Der erste Blick fällt immer auf die Verpackung

Kartonverpackungen

Kartonverpackungen haben in den letzten Jahren stark zugelegt. Hintergrund ist sicher der individuelle Charakter, der diese Verpackungen zu einem echten Blickfang macht. Außerdem ist für viele auch der Umweltaspekt wichtig, da einige der verschiedenen Modelle komplett auf Kunststofftrays verzichten.


Kartonverpackungen

DPac

Das DPac zählt heute schon zu den Standardverpackungen. Die eingeklebten Kunststofftrays sind in Schwarz, Weiß und Transparent erhältlich. Im Bild ist links eine Schlitzstanzung für ein Booklet zu sehen.

DPac mehrseitig

Die DPacs können selbstverständlich auch mehrseitig sein. Auf den verschiedenen Seiten können CD-Trays aufgebracht oder auch Booklets eingesteckt und eingeklebt werden. Das abgebildete DPac hat in der Mitte ein Sleeve, in das ein Booklet eingesteckt werden kann.

ProfilePac

ProfilePacs sind eine der häufigsten Kartonverpackungen ohne Kunststofftray. Die CD (oder auch ein Booklet) wird einfach in den Schlitz eingesteckt. Erhältlich sind Varianten für eine oder mehrere CDs.

PocketPac

Bei dieser ebenfalls nur aus Karton gefertigten Verpackung wird die CD in eine Tasche geschoben. Es gibt zahlreiche verschiedene Varianten mit unterschiedlichen Seitenzahlen, mit Öffnungen auf verschiedenen Seiten und mit oder ohne Grifflöcher.

3Pac

Das 3Pac ist eine ausgefallene Verpackung. Statt eines Trays aus Kunststoff sind hierbei mehrere Kartonschichten miteinander verklebt, unter die eine CD gesteckt werden kann. Durch diese Mehrfachverklebung ist das 3Pac besonders stabil.

MediaBook

Ein MediaBook ist ein Hardcover-Buch im CD-Format mit variabler Seitenanzahl. Die CD ist entweder hinten oder vorne im Buch zumeist in einer Kartontasche eingebunden. Es ist eine edle Verpackung für Sammlereditionen eines Titels.

Ihr Ansprechpartner

Edgar Emker 

Tel.: +49 5441 977-201

Fax: +49 5441 977-222

edgar.emkerpallas-groupde

nach oben